Buchbeiträge bzw. Zeitschriftenartikel


1975 bis 1980:

  • Was berechtigt, in Xanten von einer Martyrermemoria zu sprechen?: Trierer Theologische Zeitschrift 84 (1975) 216-235.
  • Gelebte Ökumene: Auf einem Grabstein - Kreuz und Davidstern: schalom. Unabhängige Jüdische Zeitschrift 11 (1975) Heft 22, 19f.
  • Der Dialog mit dem Judentum als Aufgabe ökumenischer Theologie. Eine Problemanzeige: Una Sancta 31 (1976) 136-145.
  • Ökumenische Theologie und Judentum. Gedanken zur Nichtexistenz, Notwendigkeit und Zukunft eines Dialogs: Freiburger Rundbrief XXVIII (1976), 16-27.
  • (gemeinsam mit Hermann Herz) Juden fasten. Eine Gesprächsskizze für junge Erwachsene: Forum. Werkblätter für die Jugendarbeit in der Gemeinde 9 (1977) 160-165.
  • In der Entdeckung von Zeitgenossenschaft. Ein Literaturbericht zum christlich-jüdischen Gespräch der letzten Jahre: Una Sancta 33 (1978) 245-260, auch in: Theologisches Jahrbuch 1980, Leipzig 1980, 177-192.
  • Ökumene aus Juden und Christen. Ein theologischer Versuch, in: Hans Hermann Henrix/Martin Stöhr (Hg.), Exodus und Kreuz im ökumenischen Dialog zwischen Juden und Christen, Aachen 1978, 188-236.
  • Die Xantener Martyrermemoria. Eine theologische Erwägung zum historischen Befund, in: Hans Hermann Henrix/Horst Dieter Rauh (Hg.), Der Christ und die Geschichte seiner Kirche, Aachen 1978, 225-256.
  • Kühne Liturgie. Zur neuen Karfreitagsfürbitte für die Juden: Gottesdienst. Information und Handreichung der Liturgischen Institute 12 (1978) 37.
  • „Berührung von Mitte zu Mitte“. Zur Bedeutung eines jüdisch-christlichen Dokuments für die Erwachsenenbildung: Erwachsenenbildung 25 (1979) 171-175.
  • Jüdische Existenz und die Erneuerung der christlichen Theologie: Freiburger Rundbrief XXXI (1979) 47-50.
  • (mit Wolfgang Wirth) Jesusgestalt und Judentum als Thema audiovisueller Medien für Religionsunterricht und Erwachsenenbildung, in: Willehad P. Eckert/Hans Hermann Henrix (Hg.), Jesu Jude-Sein als Zugang zum Judentum, Aachen 1980, 140-170.

1981 bis 1990:

  • Juden und Christen: Ein von Solidarität umgriffener Dissens: Allgemeine jüdische Wochenzeitung 36 (1981): Nr. 5 vom 30. Januar 1981, 3.
  • Dialog unter Zeitgenossen - Zum Fortschritt des jüdisch-christlichen Gesprächs: Pastoralblatt 32 (1980) 134-139, auch in: Wilhelm Bruners/Josef Schmitz (Hg.), Das Lernen des Seelsorgers. Identität - Zielsetzung - Handeln im pastoralen Dienst, Mainz 1982, 81-88.
  • Von der Verborgenheit Gottes (1. Mose 22,1-19), in: Peter von der Osten-Sacken (Hg.), Israel im christlichen Gottesdienst. Predigten - Ansprachen - Begegnungen, Berlin 1980, 166-169, auch in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Unter dem Bogen des Bundes. Beiträge aus jüdischer und christlicher Existenz, Aachen 1981, 297-302.
  • International Encounter as a Necessity for Jewish-Christian Dialogue in Germany: Journal of Ecumenical Studies 18 (Winter 1981) 1-11.
  • Die Kenntnis des Jüdischen - Defizit der katholischen Erwachsenenbildung: Erwachsenenbildung 28 (1982) 222-232.
  • Brückenbauer und Hausvater, in: Heinz M. Bleicher (Hg.), Der Mann der Friede heißt. Begegnungen, Texte, Bilder für Schalom Ben-Chorin, Gerlingen 1983, 51-56.
  • Jüdisches Erbe in Deutschland. Botschaft und Herausforderung: Stimmen der Zeit 109 (1984) 521-532.
  • Das Judentum - außerhalb der Kirche, also heillos?: Trierer Theologische Zeitschrift 92 (1983) 216-233.
  • The Aims and Objectives of Judaeo-Christian Studies - A Christian View, in: Jakob J. Petuchowski (Ed.), Defining a Discipline. The Aims and Objectives of Judaeo-Christian Studies, Cincinnati 1984, pp 39-72.
  • Un „Si“ que abarca al „No“: Reflexiones sobre la Espiritualidad del Ecumenismo Judeo-Cristiano: El Olivo VIII (Madrid 1984) 71-94.
  • Judaism - Outside the Church, So No Salvation?: Christian Jewish Relations 17 (1984, no. 3) 3-12.
  • „Die Heilige Zeit“. Theologische Erwägungen zum Sonntag, in: Harald Petri/Irmgard Zepf (Hg.), Geht uns die Zeit verloren? Beiträge zum Zeitbewußtsein, Bochum 1985, 54-66.
  • Ein Cousin Jesu, in: Rudolf Walter (Hg.), Das Judentum lebt - ich bin ihm begegnet. Erfahrungen von Christen, Freiburg 1985, 150-156.
  • Hauptsache, daß noch Bewährung vor uns liegt. Zum 100. Geburtstag von Franz Rosenzweig: Stimmen der Zeit 111 (1986) 803-814, auch in: Diskussionen. Zeitschrift für Akademiearbeit und Erwachsenenbildung 26 (1988) 39-55.
  • Einführung und Analyse, in: Vatikanische Kommission für die religiösen Beziehungen zum Judentum, Hinweise für eine richtige Darstellung von Juden und Judentum in der Predigt und in der Katechese der katholischen Kirche vom 24. Juni 1985 (Arbeitshilfen des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz 44), Bonn o.J. (1986), 12-44.
  • Jenseits des Bürgerlichen. Eine Fundierung der sozialen Ethik für unsere Zeit: Erwachsenenbildung 31 (1985) 172-174.
  • Von der Gefährdetheit christlichen Betens für andere: Geist und Leben 59 (1986) 144-147.
  • Arbeitsgruppe „Fragen des Judentums“ der Ökumene-Kommission der Deutschen Bischofskonferenz: Kirche und Israel 2 (1987) 88-90.
  • Geisel sein für den Anderen. Eine Brüderlichkeit „jenseits des Bürgerlichen“: Theologie der Gegenwart 30 (1987) 89-98.
  • (mit Gotthard Fuchs) Des Anderen bedürfen. Im Lehrhaus von Franz Rosenzweig, in: Gotthard Fuchs/Hans Hermann Henrix (Hg.), Zeitgewinn. Messianisches Denken nach Franz Rosenzweig, Frankfurt 1987, 9-29.
  • Gesprächskreis „Juden und Christen“ beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken: Kirche und Israel 2 (1987) 185-187.
  • „Der Ort der Schuld will auch der Ort der Gnade sein“. Zum Stand der katholisch-jüdischen Beziehungen in der Bundesrepublik Deutschland, in: Zentralkomitee der deutschen Katholiken, Berichte und Dokumente 63, Bonn 1987, 33-41.
  • A Christian Theology of Salvation and Redemption: Face to Face XIV (Spring 1988) 12-15.
  • Nachwort, in: Jakob J. Petuchowski (Hg.), Le-ovdeka be-emet: ein jüdischer Gottesdienst für den Sabbatmorgen (= „Daß wir dir in Wahrheit dienen“), Aachen 1989 und 2001 ( = 4.Auflage), 31-35.
  • Von der Nachahmung Gottes. Heiligkeit und Heiligsein im biblischen und jüdischen Denken: Erbe und Auftrag 65 (1989) 177-187.
  • Auschwitz und Gottes Selbstbegrenzung. Zum Gottesverständnis von Hans Jonas: Theologie der Gegenwart 32 (1989) 129-143.
  • Vom Dialog zur Dogmatik: Kirche und Israel 4 (1989) 66-72.
  • Theologische Erwägungen zum historischen Befund der Xantener Martyrerverehrung, in: Gundolf Precht/Hans-Joachim Schalles, Spurenlese. Beiträge zur Geschichte des Xantener Raumes, Köln 1989, 209-214.
  • Schweigen vor dem Unfaßbaren. Zum Konflikt um den Karmel von Auschwitz: Pastoralblatt 42 (1990) 100-107, auch in: Hirschberg. Monatsschrift des Bundes Neudeutschland 44 (1991) 217-223.
  • Der nie gekündigte Bund - Basis des christlich-jüdischen Verhältnisses: Erbe und Auftrag 66 (1990) 193-208.
  • Hannas Gebet - Inszenierung einer Seele: Una Sancta 45 (1990) 134-141.

1991 bis 2000:

  • Jüdisch-christlicher Dialog. Aus katholischer Sicht, in: Neues Handbuch theologischer Grundbegriffe. Band 3 (München 1991), 70-81.
  • „Le lieu du crime sera aussi le lieu de la grâce“: ISTINA XXXVI (1991) 322-325.
  • 500 Jahre nach der Vertreibung der spanischen Juden. Erwägungen eines Christen, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), 1492 -1992: 500 Jahre Vertreibung der Juden Spaniens, Aachen 1992, 107-120.
  • Der schwere Weg „nach Auschwitz“. Der europäische Gedanke und die Juden: Rheinischer Merkur, Nr. 25 vom 19. Juni 1992, Seite Merkur Extra VIII.
  • Jakob J. Petuchowski (30. Juli 1925 - 12. November 1991) zum Gedenken: Judaica 48 (1992) 193-195.
  • „Israel ist seinem Wesen nach formale Christologie“. Die Bedeutung H. U. von Balthasars für F.-W. Marquardts Christologie: Berliner Theologische Zeitschrift 10 (1993) 135-153.
  • Ökumene - Ein Stichwort für das „Studium in Israel“?, in: Martin Stöhr (Hg.), Lernen in Jerusalem - Lernen mit Israel. Anstöße zur Erneuerung in Theologie und Kirche (Veröffentlichungen aus dem Institut Kirche und Judentum 20), Berlin 1993, 190-195.
  • Dialog, nicht Proselytenmacherei. Zur Frage der Judenmission: Stimmen der Zeit 118 (1993) 679-690.
  • Dialogue, not proselytizing: Christian attitude towards Jews and Judaism: Theology Digest 40 (Winter 1993) 317-32.
  • Jüdische Messiashoffnung - Christusglaube der Christen. Annäherung an ein schwieriges Thema: Erbe und Auftrag 70 (1994) 279-291, auch in: Freiburger Rundbrief NF 1 (1993/94) 254-268.
  • Report on a Draft made by the German Bishops' Conference Work Group regarding a Vatican document on „Anti-Semitism, Shoah and Church“: SIDIC XXVII No. 3 (1994 English Edition) 20-23 = Rapport sur un texte préliminaire rédigé par le groupe de travail „Questions sur le judaïsme“ de la Conférence épiscopale allemande au sujet d'un document du Vatican ayant pour titre „Antisémitisme, Shoah et Eglise“: SIDIC XXVII No. 3 (1994 Edition française) 20-23.
  • Christian-Jewish Dialogue in the Shadow of the Shoah: Justice (Jerusalem) 3 (Autumn 1994) 31-34 = El Diálogo Cristiano-Judío a la Sombra de la Shoá: Justicia (Jerusalem) 3 (Otoño de 1994) 31-34.
  • Die Kontroverse um den Karmel von Auschwitz - eine Frage an die Communio zwischen deutschen und polnischen Katholiken, in: Zentralkomitee der deutschen Katholiken (Hg.), Berichte und Dokumente 92, Bonn 1994, 63-70.
  • „Meine Geschichte entläßt mich nicht.“ Der christlich-jüdische Dialog nach Auschwitz, in: Anne von der Heiden (Hg.), Ästhetik und Verantwortung. Festschrift für Matthias Kohn, Essen 1994, 251-262.
  • Artikel „Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit“, in: Lexikon für Theologie und Kirche, Band 4 (1995), 577-578.
  • (gemeinsam mit Wolfgang Gerlach) Trinitatis: 4. Mose 6,22-27, in: Predigtstudien für das Kirchenjahr 1994/1995. Perikopenreihe V -Zweiter Halbband, Stuttgart 1995, 96-103.
  • Machtentsagung Gottes? Ein Gespräch mit Hans Jonas im Kontext der Theodizeefrage, in: Johann Baptist Metz (Hg.), „Landschaft aus Schreien“. Zur Dramatik der Theodizeefrage, Mainz 1995, 118-143.
  • (gemeinsam mit Holger Hammerich) 2. Sonntag nach Trinitatis: 1. Korinther 9,16-23, in: Predigtstudien für das Kirchenjahr 1995/96. Perikopenreihe VI - Zweiter Halbband, Stuttgart 1995, 117-124.
  • Im Geiste Johannes XXIII. Das christlich-jüdische Gespräch heute, in: Walter Senner (Hg.), Omnia disce. Kunst und Geschichte als Erinnerung und Herausforderung. Willehad Paul Eckert zum 70. Geburtstag und Goldenen Profeßjubiläum, Köln 1996, 111-119.
  • Der Sache des Kindes verpflichtet. Janusz Korczak - gelebte Verantwortung für Andere: Heimatbuch des Kreises Viersen 48 (1997) 34-46.
  • „Ihre Klage klingt noch fort“. Äußerungen von Papst Johannes Paul II. zu Antisemitismus und Schoa: Freiburger Rundbrief NF 4 (1997) 115-125.
  • Bilder nach dem Ende der Nacht, in: ders. (gemeinsam mit Horst Dieter Rauh und Bert Kasties), Simcha Nornberg. Malen um zu leben, Aachen 1997, 7f..
  • Adalbert von Prag (um 956 - 23. April 997) - ein europäischer Heiliger. Eine Einführung, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Adalbert von Prag - Brückenbauer zwischen dem Osten und Westen Europas (Schriften der Adalbert-Stiftung-Krefeld 4), Baden-Baden 1997, 9-15.
  • Eine Nacht der Geschichte. Der polnische Papst Johannes Paul II. und die Schoah, in: Wolfgang Krücken/Alexander Lohe (Hg.), Wer baut, will bleiben. Simon Schlachet zu Ehren, Aachen 1997, 73-95.
  • Morgendämmerung- die Stunde von Zweifel und Hoffnung. Erwägungen eines Christen zu Heil und Erlösung, in: Ekkehard Stegemann/Marcel Marcus (Hg.), „Das Leben leise wieder lernen“. Jüdisches und christliches Selbstverständnis nach der Schoah. Festschrift für Albert H. Friedlander zum 70. Geburtstag, Stuttgart Berlin Köln 1997, 81-92.
  • Pluralismusfähigkeit auf dem Prüfstand: Das Christentum vor einer aktuellen Herausforderung, in: Alexander Lohe/Olaf Müller (Hg.), Europa gestalten - Bundespräsident Roman Herzog - Internationaler Karlspreis Aachen 1997, Aachen 1998, 64-79.
  • Das Judentum zwischen Minderheitengeschick und Missionsverzicht. Ein Blick von außen, in: ebenda, 80-93.
  • Nigdy nie odwołane Stare Przymierze podstawą „communio” między Kościołem a narodem żydowskim, in: Waldemar Chrostowski (ed.), Ja jestem Józef brat wasz. Księga pamiątkowa ku czci Henryka J. Muszyńskiego, metropolity gnieźnieńskiego w 65 rocznicę urodzin. Oficyna Wydawnicza „Vocatio“, Warszawa 1998, 153-178. (Der nie gekündigte Bund - Grund einer „Communio“ zwischen der Kirche und dem jüdischen Volk, in: Waldemar Chrostowski,Hg., Festschrift zum 65. Geburtstag von Erzbischof Dr. Henryk Muszynski, Warschau 1998, 153-178).
  • Augenblick ethischer Wahrheit. Zur Bedeutung der Metapher im Denken von Emmanuel Levinas, in: Josef Wohlmuth (Hg.), Emmanuel Levinas - eine Herausforderung für die christliche Theologie, Paderborn 1998 und 1999 ( = 2. Auflage), 25-42, auch in: Andreas Hölscher/Rainer Kampling (Hg.), Religiöse Sprache und ihre Bilder. Von der Bibel bis zur modernen Lyrik, Berlin 1998, 9-31.
  • Das Nachdenken muß weitergehen. Zum vatikanischen Dokument „Wir erinnern: Eine Reflexion über die Schoa“: Evangelische Theologie 58 (1998) 325-328.
  • Menschwerdung Gottes konkret: Judewerdung, in: Hanna Lehming u.a. (Hg.), Wendung nach Jerusalem. Friedrich-Wilhelm Marquardts Theologie im Gespräch, Gütersloh 1999, 256-269.
  • Als die Vielen schwiegen. Die „Reichskristallnacht“ vom 9. November 1938 und unsere Erinnerung: Theologisch-Praktische Quartalschrift 147 (1999) 40-52.
  • Der Sache des Kindes verpflichtet. Janusz Korczak - gelebte Verantwortung für Andere, in: Ulrich-Martin Lilienthal/Lothar Stiehm (Hg.), Den Menschen zugewandt. Festschrift für Werner Licharz, Osnabrück 1999, 125-137.
  • Worum geht es im katholisch-jüdischen Streit um Auschwitz? Ein christlicher Versuch zu verstehen, in: Deutscher KoordinierungsRat (Hg.), Themenheft 1999 „Bedenken, was trägt!“, Bad Nauheim 1999, 86-91.
  • In memoriam Daniel Rufeisen (1922-1998): Zionist, Karmelit und Seelsorger: Freiburger Rundbrief NF 6 (1999) 62-66.
  • Von der Nachahmung Gottes. Hinweise zur christlich-jüdischen Verbundenheit in der Spiritualität, in: Hans-Jochen Jaschke (Hg.), Wiederentdeckung der Verbundenheit der Kirche mit dem Judentum (= Auf dem Weg zum Heiligen Jahr. Nr. 11: Gott unser Vater), Bonn 1999, 84-99; Zweitauflage = Das Heilige Jahr 2000 -15, Bonn 2000, 84-99.
  • (gemeinsam mit Edna Brocke) Zur Heiligsprechung Edith Steins. Ein Briefwechsel: Kirche und Israel 14 (1999) 54-67.
  • Gegen die Namenlosigkeit. Zur Diskussion um das Berliner Holocaust-Mahnmal: HerderKorrespondenz 53 (1999) 231-234.
  • (mit anderen:) Antisemitismus, Schoa und Kirche. Studie eines theologischen Arbeitskreises: Freiburger Rundbrief NF 6 (1999) 262-279.
  • Dialogue Transforming Theology: SIDIC XXXIII No. 1 (2000) 16-19.
  • De la portée éthique de nos concepts dogmatiques ou de l´influence du dialogue sur la théologie. Un témoignage: SIDIC XXXIII No. (2000) 18-20.
  • Die katholische Kirche und das jüdische Volk. Neuere Entwicklungen nach der Vergebungsbitte und der Israelreise des Papstes: Stimmen der Zeit 125 (2000) 375-388.
  • Mit einem Tumor im Gedächtnis: Erfahrungen und Herausforderungen des christlich-jüdischen Dialogs: Theologische Quartalsschrift 180 (2000) 102-114.
  • In the Shadow of the Shoah: Being a Theologian in Germany Today, in: Michael A. Signer (Ed.), Humanity at the Limit: The Impact of the Holocaust Experience on Jews and Christians, Indiana University Press 2000, pp. 66-78.

2001 bis 2005:

  • The Papal Visit to Israel: A Great Symbol: SIDIC XXXIV No. 1 (2001 English Edition) 4f..
  • Ce qui reste à faire: SIDIC XXXIV No. 1 (2001 Edition Française) 14f..
  • Canon- Revelation - Reception: Problems of a Biblically Oriented Theology in the Face of Israel, in: Reimund Bieringer/Didier Pollefeyt/Frederique Vanden Casteele-Vanneuville (Eds.), Anti-Judaism and the Fourth Gospel. Papers of the Leuven Colloquium, 2000, Assen 2001, 533-548.
  • Mit einem Tumor im Gedächtnis: Erfahrungen und Herausforderungen des christlich-jüdischen Dialogs, in: Hubert Frankemölle (Hg.), Christen und Juden gemeinsam ins dritte Jahrtausend. „Das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung“, Paderborn/Frankfurt 2001, 13-46.
  • Christliche Spiritualität im Angesicht Israels: meditation. Zeitschrift für christliche Spiritualität und Lebensgestaltung 27 (2001) 2-6.
  • Was bedeutet christlich-jüdischer Dialog aus katholischer Sicht?. in: 50 Jahre Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e:V., Düsseldorf 2001, 67-71.
  • A Life as a Commentary to Responsibility. To Gerhart M.Riegner, in: Isabella Nespoli (Ed.). Gerhart M. Riegner, Brussels 2001, 94-102.
  • „Hinneni“ - Anmerkungen zur Gegenwart Gottes: Bibel und Liturgie 74 (2001) 211-215.
  • Wider die Indienstnahme der Religionen durch Haß und Gewalt: Freiburger Rundbrief NF 9 (2002) 166-176.
  • Akademie als Fenster der Kirche zur Welt und Gesellschaft: Erbe und Auftrag 78 (2002) 216-230; auch in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Fenster zur Welt. Fünfzig Jahre Akademiearbeit in Aachen (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 20), Aachen 2003, 77-88.
  • Krisenerprobt und doch bleibend störanfällig: Das aktuelle christlich-jüdische Verhältnis: Herderkorrespondenz 56 (2002) 341-346.
  • Das Verhältnis von Kirche und Judentum: eine Beziehung mit einem „Tumor im Gedächtnis“, in: Katholieke Raad voor Israël (Hg.), Spraakmakend Zwijgen? Verslag van het symposium 'De katholieke kerk an de Shoah: Het betwiste dossier van Pius XII', Amsterdam 2002, 37-49.
  • Christliches Plus in der Nächstenliebe? Zum rabbinischen und philosophischen Verständnis der Hauptsache der Tora, in S. Kappeli (Hg.), Lesearten des jüdisch-christlichen Dialogs. Festschrift zum 70. Geburtstag von Clemens Thoma, Bern 2002, 73-89.
  • Der christlich-jüdische Dialog der Gegenwart als Kontext des amerikanisch-jüdischen Dokumentes „Redet Wahrheit“, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Fenster zur Welt. Fünfzig Jahre Akademiearbeit in Aachen (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 20), Aachen 2003, 284-296.
  • Juden und Deutsche. Der Tumor und die Erinnerung: Hirschberg 56 (2003) 250-253.
  • „Die jüdische Messiashoffnung ist nicht vergeblich“. Ein theologischer Vermerk von Gewicht, in: Christoph Dohmen (Hg.), In Gottes Volk eingebunden. Christlich-jüdische Blickpunkte zum Dokument der Päpstlichen Bibelkommission „Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel“, Stuttgart 2003, 51-62 (auch in: Dialog-Du Siach 51 [Mai 2003] 17-30).
  • Zum gegenwärtigen Stand des jüdisch-christlichen Dialogs und seinen Perspektiven, in: Rainer Kampling/Michael Weinrich (Hg.), Dabru emet - redet Wahrheit. Eine jüdische Herausforderung zum Dialog mit den Christen, Gütersloh 2003, 219-236.
  • (Edna Brocke und) Hans Hermann Henrix, Dabru Emet - Ein Briefwechsel zur Rezeption: Kirche und Israel 18 (2003) 16-24.
  • In der Spannung zwischen Politik und Religion. Das aktuelle christlich-jüdische Verhältnis, in: Ekkehard W. Stegemann/Klaus Wengst (Hg.), „Eine Grenze hast Du gesetzt“. Edna Brocke zum 60. Geburtstag, Stuttgart 2003, 11-23.
  • Mit einem „Tumor im Gedächtnis“ (E. Levinas). Geschichte und Perspektivität des jüdisch-christlichen Gesprächs, in: Marianne Heimbach-Steins/Heinz-Günther Schöttler/Heimo Ertl (Hg.), Religion im Dialog. Christentum, Judentum und Islam (Bamberger Theologisches Forum 5), Münster 2003, 15-37.
  • Machtentsagung Gottes? Eine kritische Würdigung des Gottesverständnisses von Hans Jonas, in: Christian Wiese/Eric Jacobson (Hg.), Weiterwohnlichkeit der Welt. Zur Aktualität von Hans Jonas, Berlin 2003, 184-201.
  • Recht, Gerechtigkeit und Friede - Eine biblisch-systematische Erwägung im christlich-jüdischen Kontext, in: Andreas Vonach/Georg Fischer (Hg.), Horizonte biblischer Texte. Festschrift für Josef Oesch zum 60. Geburtstag (Orbis Biblicus et Orientalis 196), Fribourg-Göttingen 2003, 299-316.
  • Ein Wort des Vermissens. Zum 10. Todestag von Bischof Dr. Klaus Hemmerle (3. April 1929 - 23. Januar 1994): Neue Stadt XLVII (2004) Nr. 1, 28-30.
  • Ein Erlebnis mit Vorbehalt: „Die Passion Christi“ von Mel Gibson: rhs. Religionsunterricht an höheren Schulen 47 (2004) 56.
  • Jüdische und christliche Liturgie im Kontext des christlich-jüdischen Dialogs, in: Albert Gerhards/Hans Hermann Henrix (Hg.), Dialog oder Monolog? Zur liturgischen Beziehung zwischen Judentum und Christentum (Quaestiones Disputatae 208), Freiburg 2004, 12-26.
  • Ernst Ludwig Ehrlich. Ein Mann des Brückenschlags: Freiburger Rundbrief NF 11 (2004) 278-282.
  • Juden, Christen und Muslime gemeinsam für den Frieden. Diskussion mit Vertretern der „Alexandria-Erklärung“ Minister a.D. Rabbiner Michael Melchior (Jerusalem), Patriarch Michel Sabbah (Jerusalem), Sheikh Tal El Sider (Hebron/Westbank) und Canon Andrew White (Coventry), in: Ihr sollt ein Segen sein. Ökumenischer Kirchentag 28. Mai - 1. Juni 2003 in Berlin. Dokumentation. Im Auftrag des Ökumenischen Kirchentages hg. von Theodor Bolzenius u.a., Gütersloh/Kevelaer 2004, 380-387.
  • Theologische Rede von Gott als Heiligung des göttlichen Namens, in: Michael Haarmann, Johannes von Lüpke und Antje Menn (Hg.), Momente der Begegnung. Impulse für das christlich-jüdische Gespräch. Bertold Klappert zum 65. Geburtstag, Neukirchen 2004, 106-110.
  • Charisma als Macht: Klaus Hemmerle (1929-1994). Ein Podiumsgespräch, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Bischof Klaus Hemmerle (1929-1994) - Ein geistlicher Meister (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 22), Aachen 2004, 132-141.
  • Eine „Verbindung von Gemeinschaft und Ungemeinschaft“: Judentum und Christentum, in: Erwin Dirscherl/Susanne Sandherr/Martin Thomé/Bernhard Wunder (Hg.), Einander zugewandt. Die Rezeption des christlich-jüdischen Dialogs in der Dogmatik, Paderborn 2004, 9-25.
  • Eine „unterirdische Arbeitsgemeinschaft“: Deutscher KoordinierungsRat und Deutsche Katholikentag, in: Christoph Münz/Rudolf W. Sirsch (Hg.), „Wenn nicht ich, wer? Wenn nicht jetzt, wann?“. Zur gesellschaftlichen Bedeutung des Deutschen KoordinierungsRates der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Münster 2004, 173-188.
  • „À Dieu“ zu einem Freund. Ein Nachruf für Rabbiner Albert Friedlander (1927-2004), in: Salzkörner 10. Jg., Nr. 6, vom 13.12.2004.
  • Verschlungene Wege der Rezeption. Der rheinische Synodalbeschluss und die katholische Kirche, in: Katja Kriener/Johann Michael Schmidt (Hg.), „... um Seines Namens willen“. Christen und Juden vor dem Einen Gott Israels. 25 Jahre Synodalbeschluss der Evangelischen Kirche im Rheinland „Zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden“, Neukirchen 2005, 33-46.
  • In memoriam Albert Friedlander (1927-2004): Freiburger Rundbrief NF 12 (2005) 73f.
  • Was hat sich seit Nostra Aetate in der katholischen Kirche getan? Welche sichtbaren Veränderungen sind eingetreten?, in: epd-Dokumentation Nr. 9/10 vom 1. März 2005, Frankfurt 2005, 16-25.
  • À Dieu. Ein Kaddischgedenken für Albert Friedlander, in: epd-Dokumentation Nr. 22 vom 24. Mai 2005, Frankfurt 2005, 13-16.
  • Jakob J. Petuchowski (1925-1991): Rabbiner, Wissenschaftler, Ökumeniker, in: Werner Licharz/Wieland Zademach (Hg.), Treue zur Tradition als Aufbruch zur Moderne. Visionäre und mahnende Stimmen aus Judentum und Christentum, Waltrop 2005, 403-481.
  • Ziele, Zwecke und Aufgaben jüdisch-christlicher Studien. Eine christliche Sicht, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 43-64.
  • Dialog, nicht Proselytenmacherei. Zur Frage der Judenmission, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 65-82.
  • „Für uns der einzige Gott, der Vater,... und der einzige Kyrios Jesus Christus“ (1 Kor 8,6). Zur christlichen Rede von Gott und Jesus Christus“, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 103-120.
  • „Ich glaube an Jesus Christus, Gottes eingeborenen Sohn“. Der kirchliche Christusglaube und die nicht vergebliche jüdische Messiashoffnung, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 141-157.
  • Gottes Geist - Bejahung des Anderen. Ein christliches Gespräch mit jüdischem Verständnis, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 158-180.
  • Heil und Erlösung im Judentum ganz anders? Christliche Erwägungen, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 181-202.
  • Hauptsache, dass noch Bewährung vor uns liegt. Franz Rosenzweig und seine messianische Erkenntnistheorie, in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 205-220.
  • Augenblick ethischer Wahrheit. Zur Widerständigkeit der Metapher im Denken Emmanuel Levinas', in: Gottes Ja zu Israel (vgl. Bücher), 238-258.
  • Von der Intrige der Erinnerung - Gedanken zur Memoria, in: Birgit E. Klein/Christiane E. Müller (Hg.), Memoria - Wege jüdischen Erinnerns. Festschrift für Michael Brocke zum 65. Geburtstag, Berlin 2005, 117-130.
  • Das Vatikandokument „Das jüdische Volk und seine Heilige Schrift in der christlichen Bibel“. Ein Text von Tragweite für Theologie und Dialog, in: Gabriella Gelardini (Hg.), Kontexte der Schrift. Band I: Text - Ethik - Judentum und Christentum - Gesellschaft. Ekkehard W. Stegemann zum 60. Geburtstag, Stuttgart 2005, 336-349.
  • After 40 Years, Nostra Aetate's Christological Implications: Studies in Christian-Jewish Relations I (2005/2006) 24-40.
  • Artikel „Buber, Martin“, „Canonisation“, „Rosenstock-Huessy, Eugen“ und „Rosenzweig, Franz“, in: Edward Kessler/Neil Wenborn (eds.), A Dictionary of Jewish-Christian Relations, Cambridge 2005, 66f., 77f., 385f., 386.
  • Katholische Kirche und Judentum. 40 Jahre nach Nostra Aetate - am Ende eines bedeutenden Pontifikats: Kirche und Israel 20 (2005) 162-177; auch in: Josef Sinkovits/Ulrich Winkler (Hg.), Weltkirche und Weltreligionen. Die Brisanz des Zweiten Vatikanischen Konzils 40 Jahre nach Nostra aetate, Salzburger Theologische Studien 28, Innsbruck/Wien 2007, 123-141.
  • Die christliche Besinnung auf die jüdischen Wurzeln und ihre ersten Früchte. Vom ökumenischen Konzilstext „Nostra Aetate“ zu „Dabru Emet“: Religionen unterwegs 11 (2005) Nr. 4, 4-10 und 12 (2006) Nr. 1, 17-23.

2006 bis 2010:

  • Jesus Christus im jüdisch-christlichen Dialog: Stimmen der Zeit 131 (2006) 43-56.
  • Bubers Wirkung auf das Verhältnis zwischen Christen und Juden, in: Ansgar Koschel/Annette Mehlhorn (Hg.), Vergegenwärtigung. Martin Buber als Lehrer und Übersetzer, Berlin 2006, 137-144.
  • Jerusalem und die drei großen Weltreligionen, in: Ludwig Bertsch/Martin Evers/Marco Moerschbacher (Hg.), Viele Wege - ein Ziel. Herausforderungen im Dialog der Religionen und Kulturen. Festgabe für Georg Evers zum 70. Geburtstag, Freiburg 2006, 160-178.
  • Nostra Aetate - ein zukunftsweisendes Dekret. Eine Einführung, in: Hans Hermann Henrix (Hg.), Nostra Aetate - Ein zukunftsweisender Konzilstext. Die Haltung der Kirche zum Judentum 40 Jahre danach (Aachener Beiträge zu Pastoral- und Bildungsfragen 23), Aachen 2006, 1-9.
  • Einfluss und Wirkungen der KonzilserklärungNostra Aetate, Artikel 4 in Europa, in: ebenda, 59-82.
  • Akademien, kirchliche. II. Katholische Akademien, in: Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe, Stuttgart 2006, 30-33.
  • Theodizee im Judentum: das prisma. Beiträge zu Pastoral, Katechese Theologie 18 (2006) 32-40.
  • Die gemeinsame Bibel lesen - Ein christliches Echo auf ein jüdisches Votum, in: Siegfried Kreuzer/Frank Ueberschaer (Hg.), Gemeinsame Bibel - Gemeinsame Sendung. 25 Jahre Rheinsicher Synodalbeschluss zur Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden (Veröffentlichungen der Kirchlichen Hochschule Wuppertal NF 9), Neukirchen-Vluyn 2006, 75-87.
  • Herausforderung und Verheißung: Liturgie im Kontext des christlich-jüdischen Dialogs, in: Alexander Deeg/Irene Mildenberger (Hg.), „... dass er euch auch erwählet hat“. Liturgie feiern im Horizont des Judentums (Beiträge zu Liturgie und Spiritualität 16), Leipzig 2006, 11-32.
  • Gott und der Andere bei Emmanuel Levinas: Theologie und Philosophie 81 (2006) 481-502.
  • Ethik als Erste Philosophie. Eine Annäherung an das Werk von Emmanuel Levinas: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 53 (2006) 717-740.
  • Machtentsagung Gottes? Eine kritische Würdigung des Gottesverständnisses von Hans Jonas, in: Ralf Seidel/Meiken Endruweit (Hg.), Prinzip Zukunft: Im Dialog mit Hans Jonas, Paderborn 2007, 93-111 (= leichte Bearbeitung von Nr. 101).
  • Podium „Metaphysische Vermutungen“ (mit Paolo Becchi, H. Tristram Engelhardt, Jean Greisch, Dirk Hohnsträter, Frank Niegemeier, Ralf Seidel und Christian Wiese) in: ebenda, 129-134.
  • Von der Mission ohne Dialog zum Dialog ohne Mission. Ein katholischer Werkstattbericht zum Verhältnis von Christentum und Judentum: Kirche und Israel 22 (2007) 50-63.
  • Das schwierige deutsch-israelische Verhältnis aus der Sicht eines Katholiken, in: American Jewish Committee Berlin Office (Hg.), Aber Israel! Deutsch-Israelische Zukunftsperspektiven 2007, Berlin 2007, 30-35.
  • Jesus Christus und das Judentum: Internationale katholische Zeitschrift „Communio“ 36 (2007) 159-171.
  • Impact and Effects in Europe of Nostra Aetate, in: Neville Lamdan/Alberto Melloni (Hg.), Nostra Aetate: Origins, Promulgation, Impact on Jewish-Catholic Relations. Proceedings of the International Conference, Jerusalem, 30 October - 1 November 2005, Berlin 2007, 109-130.
  • Freiheit und Verpflichtung: Zur Frage der Verfassungen in Europa. Eine Hinführung, in: ders. (Hg.), Freiheit und Verpflichtung. Polen in Europa - Von der Maiverfassung 1791 zur EU-Verfassung. Dokumentation des Internationalen Kolloquiums zu Ehren des Preisträgers des Adalbert-Preises 2007 Professor Dr. Władysław Bartoszewski (Europäischer Dialog der Adalbert-Stiftung), Krefeld 2007, 5-10.
  • Jakob J. Petuchowski (1925-1991): Rabbi, Scholar, Ecumenist, in: Albert Gerhards/Clemens Leonhard (eds.), Jewish and Christian Liturgy and Worship. New Insights into its History and Interaction (Jewish and Christian Perspectives 15), Leiden/Boston 2007, 7-26.
  • Jüdische Liturgie und das Studium der christlichen Liturgie: eine Skizze aus römisch-katholischer Sicht: Analecta Bruxellensia. Revue annuelle de la Faculté universitaire de Théologie protestante de Bruxelles 12 (2007) 94-114.
  • Artikel „Petuchowski, Jakob Josef, Rabbiner, Liturgiewissenschaftler“, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. XXVIII. Band. Ergänzungen XV, Nordhausen 2007, 1231-1259.
  • Von der Mission ohne Dialog zum Dialog ohne Mission: rhs 50 (2007) 372-378.
  • (mit Edward Kessler:) Gottes Gegenwart in Israel und die Inkarnation. Ein jüdisch-christlicher Dialog: Freiburger Rundbrief NF 15 (2008) 6-25.
  • Mehr als politische Beziehungen: Diplomatische Beziehungen zwischen Israel und dem Apostolischen Stuhl: Chilufim. Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte 4 (2008) 119-131.
  • Gott denken nach der Schoa - Jüdische Denkansätze als Herausforderung für die christliche Theologie: Trierer Theologische Zeitschrift 117 (2008) 97-117.
  • Bewahrung jüdischer Treue zum Bund und Liebe zum göttlichen Namen. Zum kirchlichen „Hauptgebet“ und zur Karfreitagsfürbitte 2008, in: Walter Homolka/Erich Zenger (Hg.), „... damit sie Jesus Christus erkennen“. Die neue Karfreitagsfürbitte für die Juden, Freiburg 2008, 134-148.
  • Des Anderen bedürfen. Der nie gekündigte Bund Gottes mit Israel als Grund christlicher Identität: Religionen unterwegs 14 (2008) Nr. 2, 4-10.
  • „Juden und Christen beten denselben Gott an“. Eine These in der Diskussion, in: Thomas Pröpper/Michael Raske/Jürgen Werbick (Hg.), Mystik - Herausforderung und Inspiration. Gotthard Fuchs zum 70. Geburtstag, Ostfildern 2008, 173-187.
  • „Die lebendige Tora Gottes“. Zum Dialog von Papst Benedikt XVI. mit Rabbiner Jacob Neusner: Theologie und Philosophie 83 (2008) 209-224.
  • Von der Konzilserklärung „Nostra Aetate“ zum Pontifikat Benedikts XVI. Entwicklungen im Verhältnis der katholischen Kirche zum Judentum und Staat Israel: Kirchliche Zeitgeschichte 21 (2008) 35-65.
  • Welchen Anteil hat Papst Johannes Paul II. an der Entwicklung Europas in den Jahren seines Pontifikats?, in: Hans Hermann Henrix/Piotr Bering, Papst Johannes Paul II. und die Entwicklung Europas in der Zeit seines Pontifikats/Papież Jan Paweł II a rozwój Europy w okresie jego pontifykatu (Europäischer Dialog der Adalbert-Stiftung), Krefeld/Gnesen 2008, 14-28.
  • (mit Hanspeter Heinz) Einführung der Herausgeber, in: Hanspeter Heinz/Hans Hermann Henrix (Hg.), „Was uns trennt, ist die Geschichte“. Ernst Ludwig Ehrlich - Vermittler zwischen Juden und Christen, München-Zürich-Wien 2008, 7-18.
  • Jesus Christ in Jewish-Christian Dialogue: Theology Digest 53 (2006) 103-112.
  • Die Geburt des Erlösers. Differenz und Gemeinsamkeit des Messiasbildes und Gottesverständnisses in Judentum und Christentum: Theologisch-Praktische Quartalschrift 156 (2008) 356-366.
  • „Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben-Gurion). 60 Jahre Israel: Chilufim. Zeitschrift für Jüdische Kulturgeschichte 5 (2008) 129-145.
  • Missionarische Kirche - und ihre Beziehung zum Judentum“, in: Johannes Kreidler/Thomas Broch/Dirk Steinfort (Hg.), Zeichen der heilsamen Nähe Gottes. Auf dem Weg zu einer missionarischen Kirche. Bischof Gebhard Fürst zum 60. Geburtstag, Ostfildern 2008, 110-125.
  • Selbstliebe als Maß der Nächstenliebe? Biblische und theologische Gedanken aus Judentum und Christentum: Kirche und Israel 23 (2008) 154-165.
  • Israel’s Bible - the Basis for Jewish-Christian Dialogue. Lecture on the Occasion of the Fortieth Anniversary of the International Jewish-Christian Bible Week on 31. July 2008 at Haus Ohrbeck: European Judaism 41/2 (Autumn 2008) 120-130.
  • Ein störanfälliges, aber reifes Verhältnis: Die Furche 65 (2009), Nr. 2 vom 9. Jänner 2009, 19.
  • The Controversy Surrounding the 2008 Good Friday Prayer in Europe: The Discussion and its Theological Implications: Studies in Christian-Jewish Relations III (2008) 1-19.
  • Judentum und Christentum: ein grundlegendes und störanfälliges Verhältnis. Einsichten, Erfahrungen und Perspektiven: Dialog-Du Siach 75 (2009) 3-22.
  • Versöhnung - auf wessen Kosten? Wohin steuert der Vatikan? Papst Benedikt hebt Exkommunikation von Bischöfen der Piusbruderschaft Pius X. auf: Kirche und Israel 24 (2009) 80-84.
  • Michael A. Signer (1945-2009) - Rabbiner, akademischer Lehrer und Dialogiker. Ein Visionär von jenseits des Atlantik: Kirche und Israel 24 (2009) 85-87.
  • Die Bibel Israels - das Alte Testament. Ein Text und zwei Lesegemeinschaften, in: Franz Gruber/Christoph Niemand/Ferdinand Reisinger (Hg.), Geistes-Gegenwart. Vom Lesen, Denken und Sagen des Glaubens. Festschrift für Peter Hofer, Franz Hubmann und Hanjo Sauer (Linzer Philosophisch-Theologische Beiträge 17), Frankfurt a.M. 2009, 51-66.
  • Schweigen im Angesicht Israels? Zum Ort des Jüdischen in der ökumenischen Theologie, in : Gerhard Langer/Gregor Maria Hoff (Hg.), Der Ort des Jüdischen in der katholischen Theologie, Göttingen 2009, 264-297.
  • Leon Klenicki (1930-2009): Rabbiner und Pionier des christlich-jüdischen Dialogs: Kirche und Israel 24 (2009) 163-165.
  • Was bleibt von den Impulsen Klaus Hemmerles? Ein persönlicher Versuch: das prisma 21 (2009) 36-49.
  • Von der Konzilserklärung „Nostra Aetate“ zum Pontifikat Benedikts XVI. Theologische Entwicklungen im Verhältnis der katholischen Kirche zum jüdischen Volk und Judentum, in: Andreas Hoffmann (Hg.), Christliches Selbstverständnis im Angesicht des Judentums (Forum Siegen), Siegen 2010, 79-100.
  • Kommt die Frage der Judenmission endlich zur Ruhe? Zu einer Kontroverse zwischen Bischofskonferenz und Zentralkomitee der deutschen Katholiken: Bibel und Kirche 65 (2010) 177-179.
  • Das Christentum als Erinnerungsgemeinschaft. Anmerkungen zur kirchlichen und gesellschaftlichen Erinnerungskultur, in: Reinhold Boschki/Albert Gerhards (Hg.), Erinnerungskultur in der pluralen Gesellschaft. Neue Perspektiven für den christlich-jüdischen Dialog, Paderborn 2010, 35-44.
  • Eine bemerkenswerte Entwicklung. Der jüdisch-christliche Dialog zwischen Vision und Wirklichkeit: HerderKorrespondenz Spezial 2-2010 (Oktober 2010) 25-29.
  • Weichenstellungen in katholischen Positionen – von „Nostra Aetate“ bis zu Papst Benedikt XVI., in: Hubert Frankemölle/Josef Wohlmuth (Hg.), Das Heil der Anderen. Problemfeld „Judenmission“ (Quaestiones Disputatae 238), Freiburg 2010, 18-35.
  • Pope Benedict XVI and the Jews: A Relationship under Suspicion?: Israel Affairs, Volume 16 Issue 4 (2010) 535-561.
  • Denken Gottes nach der Schoa. Ein Dialog mit jüdischen Denkern: Pastoralblatt 62 (2010) 323-330.
  • Kardinal Miloslav Vlk – eine Persönlichkeit von europäischem Format und ein Bischof der Einheit, in: ders. (Hg.), Kardinal Miloslav Vlk – eine Persönlichkeit von europäischem Rang und ein Bischof der Communio, Krefeld 2010, 7-14.
  • dasselbe in: Vera Blazek/Werner Gugat (Hg.), Aachen und Prag - Krönungsstädte Europas. Beiträge des Kulturvereins Aachen - Prag Band III. 2006-2010, Prag-Aachen 2010, 162-169.
  • Das schwierige deutsch-israelische Verhältnis aus der Sicht eines Christen: Katholische Bildung 111 (2010) 486-495.
  • Nostra Aetate - Ein zukunftsweisender Konzilstext für den christlich-jüdischen Dialog in Deutschland und Europa, in: Haus der Geschichte Baden-Württemberg (Hg.), Der christlich-jüdische Dialog. Laupheimer Gespräche 2007, Heidelberg 2010, 159-182 und 240-247.
  • Edith Stein: „Hinneni“. Das Leben einer ungewöhnlichen Frau. Festvortrag zum Schuljubiläum der Edith-Stein-Schule Darmstadt gehalten bei Edith-Stein-Tag am 7. Oktober 2010. Herausgegeben von der Edith-Stein-Schule Darmstadt, Darmstadt 2010.

2011 bis 2019:

  • Dialog als ökumenische Verpflichtung: Dialog - DuSiach 82 (Jänner 2011) 34-40.
  • The Son of God Became Human as a Jew: Implications of the Jewishness of Jesus for Christology, in: Philip A. Cunningham/Joseph Sievers/Mary C. Boys/Hans Hermann Henrix/Jesper Svartvik (Hg.), Christ Jesus and the Jewish People Today. New Explorations of Theological Interrelationships, Grand Rapids/Cambridge 2011, 114-143.
  • Messianisches Judentum heute. Eine überraschende Wirklichkeit und Irritation im christlich-jüdischen Verhältnis: Stimmen der Zeit 136 (2011) 519-530.
  • Der christlich-jüdische Dialog aus katholischer Sicht: Erreichtes, offene Fragen: Kirche und Israel 26 (2011) 3-18.
  • Erklärung über das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen Nostra Aetate, in: Katholische Landjugendbewegung Bayern (Hg.), Zweites Vatikanisches Konzil. Mit der Tradition in die Zukunft (Werkbrief für die Landjugend), München 2011, 94-97.
  • Auschwitz stört. Das schwierige polnisch-jüdisch-deutsche Verhältnis aus der Sicht eines deutschen Theologen: Begegnungen. Zeitschrift für Kirche und Judentum 94 (2011), Heft 3, 25-29.
  • Divided Past, Common Future? Jewish-German-Polish Trialogue, in: International Council of Christians and Jews (Hg.), Religions and Ideologies, Polish Perspectives and beyond - 2011 Cracow Conference (From the Martin Buber House 32), Heppenheim 2012, 46-48.
  • Ennemies or allies? The Relations of Religions and States after Nazism and Communism, in: ibidem, 90-92.
  • Von „Nostra Aetate“ bis Benedikt XVI. Theologische Entwicklungen als Grund einer nüchternen Zuversicht im katholisch-jüdischen Verhältnis, in: Michael Reitemeyer/Andreas Gautier (Hg.), Das Feuer brennt weiter. 50 Jahre II. Vatikanisches Konzil, Osnabrück 2012, 57-85.
  • Paul at the Intersection between Continuity and Discontinuity: On Paul’s Place in Early Judaism and Christianity as well as in Christian-Jewish Dialogue Today, in: Reimund Bieringer/Didier Pollefeyt (Hg.), Paul and Judaism. Crosscurrents in Pauline Exegesis and the Study of Jewish-Christian Relations (Library of New Testament Studies 462), London/New York 2012, 192-207.
  • Rückkehr alter Feindseligkeit? Zum aktuellen Verhältnis christlicher Kirchen zum jüdischen Volk und Judentum: Konradsblatt. Wochenzeitung für das Erzbistum Freiburg 96 (2012), Nr. 19 vom 6.5.2012, 24f.
  • Juden und Christen im Heiligen Land – Ein Verhältnis im Umbruch: Ökumenische Rundschau 61 (2012) 149-162.
  • Clemens Thoma (1932-2011): Judaist, Theologe und Dialogiker: Kirche und Israel 27 (2012) 52f.
  • Verhältnis von Kirche und Judentum. Fünfzig Jahre nach Eröffnung des Zweiten Vatikanums: Freiburger Rundbrief NF 19 (2012) 246-261.
  • Entstehung und Wirkungsgeschichte der Konzilserklärung über die Haltung der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen Nostra aetate, in: Andreas R. Batlogg/Clemens Brodkorb/Peter Pfister (Hg.), Erneuerung in Christus: Das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) im Spiegel Münchener Kirchenarchive (Schriften des Archivs des Erzbistums München und Freising 16), Regensburg 2012, 191-200.
  • Il Figlio di Dio si è fatto uomo come ebreo. Implicazioni della ebraicista di Gesù per la cristologica, in: Philip A. Cunningham, Joseph Sievers, Mary Boys, Hans Hermann Henrix und Jesper Svartvik (Hg.) Gesù Cristo e il popolo ebraico. Interrogativi per la teologia di oggi. Prefazio del Card. Walter Kasper, Rom 2012, 177-212.
  • Der Staat Israel und seine umstrittene Politik und Existenz. Die Sicht eines Christen: Begegnungen. Zeitschrift für Kirche und Judentum 95 (2012, Nr. 4) 2-13.
  • Kirche und Woche der Brüderlichkeit aus katholischer Sicht, in: Christoph Münz/Rudolf W. Sirsch (Hg.), „… damit es anders anfängt zwischen uns allen.“ 60 Jahre Woche der Brüderlichkeit (Forum Juden und Christen 8), Berlin 2012, 61-73.
  • Das Zweite Vatikanische Konzil und seine Bedeutung für die Beziehung der Kirche zum Judentum: Dialog – DuSiach 91 (April 2013) 26-42.
  • Jüdische Geistkritik – ein Lernort christlicher Rede vom Heiligen Geist, in: Florian Bruckmann/René Dausner (Hg.), Im Angesicht der Anderen. Gespräche zwischen christlicher Theologie und jüdischem Denken. Festschrift für Josef Wohlmuth zum 75. Geburtstag (Studien zu Judentum und Christentum 25), Paderborn 2013, 705-720.
  • „Die eigentliche Quelle ist das Herz Johannes‘ XXIII.“ Entstehung und Wirkung der Konzilserklärung „Nostra Aetate“: Theologisch-Praktische Quartalschrift 161 (2013) 280-296.
  • (mit Rainer Kampling und Peter von der Osten-Sacken:) Vorwort der Herausgeber, in: Michael A. Signer, Brücken bauen. Aufsätze und Vorträge zum christlich-jüdischen Verhältnis (Studien zu Kirche und Israel 299; Berlin 2013, 9f.
  • God’s Presence in Israel and Incarnation: Christological Reflections in Dialogue, in: Celia M. Deutsch/Eugene J. Fisher/James Rudin (Hg.), Toward The future. Essays on Catholic-Jewish Relations in Memory of Rabbi León Klenicki (Studies in Judaism and Christianity), New York – Mahwah. NJ 2013, 98-114.
  • Ruth Weyl (1924-2013) – Die jüdisch-christliche Beziehung war ihre Herzenssache: Kirche und Israel 28 (2013) 184f.
  • Nostra aetate – Weg der Entstehung und Weisung für die Zukunft: Das Konzil und die christlich-jüdischen Beziehungen, in: Dirk Ansorge (Hg.), Das Zweite Vatikanische Konzil – Impulse und Perspektiven (Frankfurter Theologische Studien 70), Münster 2013, 228-245.
  • „Was männlich …, muss beschnitten werden“ (Gen 17,10). Zur Theologie der Beschneidung und zur Beschneidung Jesu Christi: Theologie der Gegenwart 57 (2014) 130-146.
  • Die jüdischen Wurzeln wiedergewinnen. Zum theologischen Profil Rolf Rendtortffs – Ein Gedenken: Kirche und Israel 29 (2014) 99-107.
  • Die Reise eines Beters und Friedensmahners. Papst Franziskus im Heiligen Land. Der neue Papst weckt Zuversicht: Kirche und Israel 29 (2014) 150-162.
  • Auschwitz und Schoa – Eine Zäsur im christlichen Selbstverständnis und im Gottesglauben?, in: Landesstelle der Katholischen Landjugend Bayerns (Hg.), Judentum. Werkbrief für die Landjugend, München 2014, 54-58.
  • Europa und sein Pluralismus der Religionen: ein lernfähiger Kontinent?: Pastoralblatt 67 (2015) 16-23.
  • Warum ist mir der jüdisch-christliche Dialog wichtig?: Salzkörner 21 (März 2015 – Sonderausgabe) 10f.
  • Kein Tabu, aber der nüchternen Betrachtung wert: Messianisches Judentum in Israel: Kirche und Israel 30 (2015) 70-76.
  • Nostra Aetate – Eine Genese voller Spannungen und eine Besiegelung kirchlicher Neubesinnung, in: Stefan Schreiber/Thomas Schumacher (Hg.), Antijudaismen in der
  • Exegese? Eine Diskussion 50 Jahre nach Nostra Aetate, Freiburg 2015, 11-40.
  • Bilanz und Ausblick: Nostra Aetate 4 als Stachel im Fleisch christlich-jüdischen Denkens, in: Reinhold Boschki/Josef Wohlmuth (Hg.), Nostra Aetate 4. Wendepunkt im Verhältnis von Kirche und Judentum – bleibende Herausforderung für die Theologie (Studien zu Judentum und Christentum 30), Paderborn 2015, 193-206.
  • Im Gehen entsteht der Weg – Impulse christlich-jüdischer Begegnung: Kirche und Israel 30 (2015) 146-155.
  • Dialog - DuSiach. Eine gelungene „Symphonie“ von Berichten, Terminen und wissenschaftlichen Beiträgen: Dialog - DuSiach 102 (Jänner 2016) 34-50.
  • Kirche ohne Judentum? Eine Vergewisserung zur Präsenz des Jüdischen in der ökumenischen Theologie, in: Edith Petschnigg/Irmtraud Fischer (Hg.), Der „jüdisch-christliche“ Dialog veränderte die Theologie. Ein Paradigmenwechsel aus ExpertInnensicht, Wien/Köln/Weimar 2016, 202-224.
  • Ein unauflösliches Band. Zum Besuch von Papst Franziskus in der Großen Synagoge Roms am 17. Januar 2016: Kirche und Israel 31 (2016) 59-68.
  • Christentum und Kirche nicht ohne Judentum. Jüdisch-christlicher Dialog heute, in: Christine Büchner/Gerrit Spallek (Hg.), Im Gespräch mit der Welt. Eine Einführung in die Theologie, Ostfildern 2016, 85-109.
  • Die Tradition des „Tags des Judentums“ und das Auschwitz-Gedenken: Kirche und Israel 31 (2016) 103-110.
  • Die Beziehung von Christentum und Judentum: Entwicklungen – Kontroversen – Perspektiven, in: Annelie Kümpers-Greve/Günter Gorschenek (Hg.), Religion der Vernunft oder Vernunft der Religion. Beiträge zum interreligiösen Dialog (Falkensteiner Gespräche 4), Münsterschwarzach 2016, 55-80.
  • Eine „reiche Komplementarität“ - Entwicklungen der katholisch-jüdischen Beziehungen 50 Jahre nach der Konzilserklärung „Nostra Aetate“: Religionen unterwegs 22 (2016) Nr. 4, 4-10.
  • Die Bedeutung der Konzilserklärung „Nostra Aetate“ für die Beziehungen zwischen der katholischen Kirche und dem Judentum in Russland, Weißrussland und der Ukraine: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Zeitschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft 29 (2016) 304-322.
  • Pinchas Lapide und sein Beitrag zum jüdisch-christlichen Brückenbau: Religionen unterwegs 23 (2017) Nr. 2, 24-28.
  • „Ein Wandel – ohne historische Parallele“. Jüngste Entwicklungen und Persepketiven der Beziehung von Kirche und Judentum: Pastoralblatt 69 (2017) 327-333.
  • Martin Luther und die Juden. Eine katholische Sicht: Kirche und Israel 32 (2017) 121-135.
  • Christentum und Judentum in Neuzeit und Gegenwart – Ökumenische und fundamentaltheologische Perspektiven, in: Christof Müller/Guntram Förster (Hg.), Augustinus – Christentum – Judentum. Ausgewählt Stationen einer Problemgeschichte (Res et Signa. Augustinus-Studien 13), Würzburg 2017, 1-31.
  • Eine verspätete Rezeption. Zur Bedeutung der Konzilserklärung „Nostra Aetate“ für die Beziehungen zwischen der katholischen Kirche und dem Judentum in Russland, Weißrussland und der Ukraine: Salzburger Theologische Zeitschrift 21 (2017) 232-272.
  • „Ein Wandel – ohne historische Parallele“. Jüngste Entwicklungen und Perspektiven der Beziehung von Kirche und Judentum: Pastoralblatt 69 (2017) 327-333.
  • Christentum und Judentum in Neuzeit und Gegenwart – Ökumenische und fundamentaltheologische Perspektiven, in: Christof Müller/Guntram Förster (Hg.), Augustinus – Christentum – Judentum. Ausgewählte Stationen einer Problemgeschichte (Res et Signa. Augustinus-Studien 13), Würzburg 2018, 173-203.
  • Keine Wahrheit mit dem Rücken zu Auschwitz. Zur anamnetischen Kultur bei Johann Baptist Metz, in: Hans-Gerd Janßen/Julia D.E. Prinz/Michael J. Rainer (Hg.), Theologie in gefährdeter Zeit. Stichworte von nahen und fernen Weggefährten für Johann Baptist Metz zum 90. Geburtstag, Berlin 2018, 171-174.
  • Ein Christ kann kein Antisemit sein. Die Kirchen als Akteure der Zurückweisung des Antisemitismus: Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext (ZfBeg) 3/2018, 253-264.
  • Ein Wandel – ohne historische Parallele. Jüngste Entwicklungen und Perspektiven der Beziehung von Kirche und Judentum, in: epd-Dokumentation Nr. 10 vom 5. März 2019, Frankfurt 2019, 19-26.